AIDA Cruises als Gastgeber für den „EBC Cruise Talk on Board“

Am Samstag, den 8. Oktober 2016, trafen sich zum 2. „EBC Cruise Talk on Board“ knapp 100 Teilnehmer an Bord von AIDAprima, dem Flaggschiff der AIDA Flotte. Unter dem Motto „Kompetenz an Deck! Wen die Kreuzfahrt wirklich braucht“ diskutierten Studenten, Branchenkenner, Kreuzfahrt-Unternehmen und Hochschulen über Einstiegsmöglichkeiten und Berufswege in der boomenden Branche.

Der Bedarf an qualifiziertem Nachwuchs für die Kreuzfahrtbranche ist aktuell wie nie. Immerhin haben die Kreuzfahrtindustrie und damit verbundene Wirtschaftsbereiche 2015 mehr als 10.000 neue Arbeitsplätze in ganz Europa geschaffen und beschäftigten insgesamt 360.571 Menschen, 45.700 davon in Deutschland. Allein auf dem Hochseemarkt werden zwischen 2017 bis einschließlich 2020 insgesamt 52 Neubauten in den Dienst gestellt, davon sechs ausschließlich für den deutschen Markt. Dem kreuzfahrtinteressierten Nachwuchs bietet sich demnach in den kommenden Jahren eine Vielzahl an Einstiegsmöglichkeiten.

WERBUNG

Die Teilnehmer erhielten während des Talks einen spannenden und sehr persönlichen Einblick in die Arbeitswelt von AIDA Cruises, der Nummer Eins auf dem deutschen Kreuzfahrtmarkt. Steffi Heinicke, Vice President Guest Service bei AIDA Cruises, verdeutlichte, dass „kaum eine andere Branche ein vergleichbares Wachstum verzeichnen und zugleich so eine extrem hohe Diversifikation an Jobs bieten kann wie die Kreuzfahrtindustrie. Wir bei AIDA Cruises setzen dabei ganz besonders auf die frühzeitige Nachwuchsförderung.“ Unterstützt wurde Steffi Heinicke auf der Bühne von ihrer Kollegin Romy Hübner, Manager HR Development bei AIDA Cruises, die über Management- und Traineeausbildungsmöglichkeiten sowohl an Land als auch an Bord informierte. Unterhaltsame Anekdoten aus der Praxis folgten vom AIDAprima Entertainment Manager Stephan Hartmann, der begeistert von seinem Job berichtete, tagtäglich mehrere tausende Gäste unterhalten und glücklich machen zu können. Verantwortlich für die knapp 1.000 Crewmitglieder an Bord ist Martin Oberle, HR Manager AIDAprima, der selbst als Quereinsteiger an Bord kam und vor allem die notwendige Sozialkompetenz betonte, die ein Mitarbeiter mitbringen sollte.

Die EBC Hochschule Hamburg als Organisator des „Cruise Talks“ bringt im Rahmen dieser Veranstaltung Vertreter der Branche und Studierende zusammen. „Der Wissenstransfer aus der Wissenschaft in die Praxis und umgekehrt gibt den Unternehmen konkrete Hilfestellung bei der Entwicklung des Kreuzfahrtgeschäftes und unseren Studenten die Möglichkeit ihre theoretischen Grundlagen praktisch anzuwenden. Also eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten“, so Johann Stooß, Präsident der EBC Hochschule.

AIDA Cruises zählt zu einem der attraktivsten Arbeitgeber in Deutschland, der zum einen außergewöhnliche Arbeitsbedingungen und zum anderen hervorragende Karrierechancen bietet. Dafür wurde AIDA mehrfach ausgezeichnet. AIDA Cruises beschäftigt derzeit 8.000 Mitarbeiter aus 40 Nationen, davon 7.000 an Bord, weitere 1000 an Land. In den kommenden Jahren wird die AIDA Flotte weiter wachsen und damit auch die Möglichkeiten, in einem abwechslungsreichen Arbeitsumfeld anzuheuern und aufzusteigen. Die AIDA Unternehmenskultur basiert auf gegenseitigem Vertrauen, Leidenschaft für AIDA als Produkt, Respekt füreinander sowie für die Vielfalt der Mitarbeiter.

Alle aktuellen Jobangebote und Einstiegsmöglichkeiten sind auf www.aida-jobs.de einsehbar.

Hinweis: Dieser Beitrag stammt aus unserem Archiv der Pressemitteilungen der Kreuzfahrt-Anbieter - eine Überprüfung oder Bewertung der Inhalte durch cruisetricks.com findet nicht statt.
WERBUNG