AIDA Cruises begrüßt den Bau eines neuen Terminals in Barcelona

Am 27. September 2013 haben der Hafen von Barcelona und die Carnival Corporation & plc einen Vertrag über den Bau eines neuen Kreuzfahrtterminals unterzeichnet. Das führende Kreuzfahrtunternehmen der Welt, zu dessen Tochtergesellschaften AIDA Cruises gehört, wird mehr als 20 Millionen Euro in den Bau und Betrieb des Terminals investieren. Die Fertigstellung ist für 2016 geplant.

„Für AIDA ist die heutige Vertragsunterzeichnung ein wichtiger Meilenstein, der uns Planungssicherheit beim weiteren Ausbau unserer Aktivitäten im Mittelmeer bietet. Barcelona ist bereits heute ein beliebtes Ziel für unsere Gäste. Die spanische Tourismuswirtschaft wird zukünftig, nicht nur in den Sommermonaten, sondern noch stärker als bisher ganzjährig vom Kreuzfahrtgeschäft profitieren“, sagte Michael Ungerer, President AIDA Cruises, anlässlich der Vertragsunterzeichnung in Barcelona.

WERBUNG

2014 werden vier Schiffe der AIDA Flotte insgesamt 82 Mal in Barcelona zu Gast sein. Allein in diesem Jahr laufen mit AIDAblu, AIDAmar und AIDAvita drei Schiffe insgesamt 55 mal die katalonische Hauptstadt an.

Die Fertigstellung des neuen Terminals mit einer Gesamtfläche von rund 10.000 Quadratmetern ist für 2016 geplant. Die moderne Anlage wird Platz für die Abfertigung von bis zu 4.500 Passagieren bieten.

Hinweis: Dieser Beitrag stammt aus unserem Archiv der Pressemitteilungen der Kreuzfahrt-Anbieter - eine Überprüfung oder Bewertung der Inhalte durch cruisetricks.com findet nicht statt.
WERBUNG