Die Kreuzfahrtbranche startet wieder durch

Cuxhavener Kreuzfahrtforum am 16. Juni 2022 rückt Zukunft der Branche in den Fokus

Kreuzfahrtschiffe sind aus norddeutschen Häfen nicht wegzudenken. Im Frühjahr 2022 ist die Branche nach zwei schwierigen Pandemie-Jahren wieder mit voller Kraft durchgestartet. Dabei hat die Geschichte der Kreuzfahrt dank Albert Ballin bereits im Januar 1891 in Cuxhaven ihren Anfang genommen. Die IHK Stade und die Tourismuswirtschaftsgemeinschaft Cuxhaven (TWG) werden am Geburtsort der Kreuzfahrt erstmals am Donnerstag, 16. Juni 2022, 10.00 Uhr bis 14.30 Uhr in den historischen Hapag-Hallen das Cuxhavener Kreuzfahrtforum ausrichten, um wichtige Zukunftsthemen der Branche in den Fokus zu nehmen.

WERBUNG

Nach der Positionsbestimmung „Kreuzfahrt im Spannungsfeld zwischen Neustart und Transformation – eine politische Betrachtung“ durch Claudia Müller MdB – seit Anfang 2022 neue Koordinatorin der Bundesregierung für maritime Wirtschaft und Tourismus – schließen sich spannende Diskussionen zur weiteren Entwicklung der Branche an.

Im Forum „Potentiale der Kreuzfahrtbranche in Norddeutschland“ werden die Wertschöpfungsaspekte des maritimen Urlaubs in den Mittelpunkt gerückt. Es diskutieren u.a. Claudia Müller MdB, Dr. Jan Meyer (Geschäftsführer der Meyer Werft GmbH & Co. KG) und Alexander Napp (PWL Port Services GmbH & Co. KG).

Auch das Thema „Blick nach vorn: So wird Kreuzfahrt nachhaltig!“ wird kontrovers erörtert. An dem Forum auf dem Podium der Hapag-Hallen nehmen neben Sönke Diesener vom NABU u.a. Stefanie Vollmuth (Ponant), Lucienne Damm (TUI Cruises) und der Herausgeber des Koehlers Guide Kreuzfahrt, Oliver Schmidt, teil.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und kostenfreie Anmeldung unter: www.ihk.de/stade/kreuzfahrtforum

Hinweis: Dieser Beitrag stammt aus unserem Archiv der Pressemitteilungen der Kreuzfahrt-Anbieter - eine Überprüfung oder Bewertung der Inhalte durch cruisetricks.com findet nicht statt.
WERBUNG