Neues aus der cruisetricks.de-Redaktion:

Loading RSS Feed

Die Scenic Eclipse II tritt Jungfernfahrt ab Lissabon an

Das zweite Schiff des Luxus-Kreuzfahrtanbieter Scenic Luxury Cruises & Tours sticht von Lissabon in Portugal das erste Mal ins Meer. Das innovative Schiff setzt neue Maßstäbe für Luxusreisen im Hochseesegment. Es verfügt über ein neues Sky Deck mit Sky Bar, einem 270 Grad Panoramablick und einem Vitality-Pool, ein auf 550 Quadratmeter erweitertes Senses Spa, sowie über zwei Hubschrauber, ein U-Boot und bis zu zehn kulinarische All-Inclusive-Erlebnisse. Glen Moroney, Gründer und Vorsitzender von Scenic Luxury Cruises & Tours, und seine Frau Karen nehmen ebenfalls an der Jungfernfahrt teil.

Schlichte Eleganz trifft auf technische Innovation: Die Scenic Eclipse II, die neue Luxusyacht von Scenic Luxury Cruises & Tours, begann am 13. April ihre erste Saison im Mittelmeer und lief in Lissabon zur 12-tägigen Incredible Iberian Discovery-Kreuzfahrt nach Barcelona aus. Mit der Scenic Eclipse II und seinen 114 Suiten erzielt die Scenic Gruppe einen weiteren Meilenstein. Das Unternehmen verdoppelt damit die Kapazität auf dem Markt für exklusive Entdeckungsreisen. Das 167 Meter lange Schiff ist nahezu identisch zum Schwesterschiff, der Scenic Eclipse, die seit 2019 die Ultra-Luxus-Kreuzfahrt neu definiert. In den ersten zwei Monaten wird die Scenic Eclipse II die malerische Küste Italiens, Kroatiens, Montenegros, Spaniens und Frankreichs erkunden, bevor sie für Arktis-Expeditionen in Richtung Norwegen fährt.

„Die Ankunft der Scenic Eclipse II ist ein wahr gewordener Traum“, sagt Glen Moroney, Gründer und Vorsitzender von Scenic Luxury Cruises & Tours. „Sie zu sehen, ist ein Beweis für die unglaublich harte Arbeit des Teams der Scenic Gruppe und MKM Yachts. Die Gäste sagen uns jeden Tag, dass sie nicht glauben können, was sie erleben, wenn sie mit uns auf Reisen gehen – die Scenic Eclipse II wird das noch einmal steigern. Wir haben die Grenzen, was auf einem Luxusschiff möglich ist, sowohl in Bezug auf den Komfort als auch auf die Technologie verschoben“, so Moroney.

Neuheiten an Bord

Unter der Leitung von Kapitän Erwan le Rouzic kommen die Gäste auf der Jungfernfahrt in den Genuss von den erweiterten hochluxuriösen Räumlichkeiten, neuen kulinarischen Erlebnissen und exklusiven Kulturereignissen. Tom Götter, Director of Food and Beverage der Scenic Group Oceans, wird die zehn inspirierenden Gourmet-Erlebnisse an Bord betreuen, einschließlich des neuen Chef’s Garden @Epicure, in dem der Küchenchef und sein Team persönlich die Geheimnisse lokaler Gerichte und Kochtechniken präsentieren. Jason Flesher, Director of Expedition Operations, gibt zusammen mit dem Discovery Team einen fachkundigen Einblick bei den vielfältigen Ausflügen.

Neu ist das Sky Deck, das einen 270-Grad-Panoramablick und eine moderne Sky Bar mit Innen- und Außenbestuhlung bietet. In den sechs privaten Cabanas genießen Gäste die atemberaubende Aussicht. Eine weitere Neuerung ist der große, ovale Pool. Als perfekter Ort für Partys an Deck wurde der Poolbereich mit komfortablen Möbeln des italienischen Designers Paola Lenti ausgestattet.

Kunst an Bord

Das Kunstwerk des in Großbritannien geborenen Künstlers Carl Hush ziert das Koko’s Asian Fusion Restaurant an Bord. Der gefeierte Künstler, dessen Werk Street Art, Collage und Malerei umfasst, bezieht sich stark auf die japanische Kultur, um Darstellungen und Konstruktionen von Frauen zu erforschen. Hush hat bereits ein maßgeschneidertes Werk in ähnlicher Form für die Scenic Eclipse geschaffen. Zu den weiteren Kunstwerken an Bord gehören ein exklusives Wandgemälde des kroatischen Designers Slaven Kosanovi Lunar im Night Market @ Koko’s und die Kunstharz-Mixed-Media-Arbeiten von Mitch Gobel, der im australischen Byron Bay lebt, in der Scenic Bar & Lounge und in jeder Gästesuite.

Aufregender Reiserouten für 2023 und 2024

Von der Arktis im Sommer – mit Erkundungen in Norwegen, Grönland, Island und Kanada – geht es zu den Britischen Inseln, bevor es über den Atlantik in die Karibik, durch den Panamakanal nach Südamerika und schließlich im Winter nach Chile, Argentinien und in die Antarktis geht. Im März 2024 steuert die Scenic Eclipse II über den Pazifik nach Französisch-Polynesien, Tahiti und Fidschi und wird im australischen Winter zu Erkundungstouren an der Kimberley-Küste aufbrechen. Bis Oktober 2024 gehören Neuseeland, Indonesien und die Salomon-Inseln zu weiteren Zielen im Pazifik.

Hinweis: Dieser Beitrag stammt aus unserem Archiv der Pressemitteilungen der Kreuzfahrt-Anbieter - eine Überprüfung oder Bewertung der Inhalte durch cruisetricks.com findet nicht statt.