Dreamlines mit Traumjahr 2016 und Wachstumsfinanzierung von weiteren 18 Millionen Euro

Europas größtes Kreuzfahrtportal mit starkem Wachstum im vergangenem Jahr und perfektem Start in 2017.

Europas größtes Online-Portal zur Buchung von Kreuzfahrten, Dreamlines, hat 2016 in allen Märkten seine ambitionierten Wachstumsziele meist deutlich übertroffen. Im Januar 2017 überschritt Dreamlines zudem erstmals global die Gewinnschwelle. „Das gesamte internationale Team hat sich für das Erreichen unserer Ziele stark gemacht. Ich bin stolz auf das große Engagement, mit dem wir gemeinsam den Erfolg ermöglicht haben“, sagt Felix Schneider, Geschäftsführer von Dreamlines.

WERBUNG

Grundlage des erfolgreichen Jahres waren verschiedene Faktoren mit Fokus auf die Bedürfnisse des Kunden: International hat Dreamlines sein Expertenteam um rund 30 Prozent aufgestockt sowie die Produktpalette ausgeweitet. Besonders der Package-Bereich, in dem Dreamlines die Kreuzfahrten der Reedereien zu Pauschalreisen inklusive Vor-, Nachprogramme, Transfers und Flügen zusammenfügt, wurde 2016 in Deutschland sehr stark nachgefragt. Daher beginnt Dreamlines nun damit, paketierte Reisen auch in weiteren Märkten anzubieten. Den Anfang macht Australien.

Zur weiteren Steigerung der Markenbekanntheit am deutschen Markt erhöht Dreamlines ab sofort seine Werbepräsenz im TV. „Wir werden unseren dynamischen Wachstumskurs 2017 fortsetzen. Dafür prüfen wir sowohl Möglichkeiten des internen wie externen Wachstums in Form des Ausbaus der bestehenden Märkte sowie der Erschließung weiterer Länder“, erklärt Schneider. Auf diesem Weg bekommt Dreamlines Rückendeckung von seinen Investoren. Zum Ende des Jahres haben Dimaventures, Hasso Plattner Ventures, Holtzbrinck Ventures, Global Founders, Altpoint und Target Global weitere 18 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Insgesamt erhielt Dreamlines damit 2016 32 Millionen Euro von seinen bestehenden Investoren. Christian Saller von Holtzbrinck Ventures erklärt die Entscheidung für die weitere Wachstumsfinanzierung: „Dreamlines hat im letzten Jahr gezeigt, welches Potential im Unternehmen und der Branche steckt. Denn die Entwicklung 2016 übertraf die ambitionierten Ziele noch einmal deutlich. Wir glauben daran, dass Dreamlines als weltweit agierendes Unternehmen die Kreuzfahrtbuchung revolutionieren kann. Diese Entwicklung unterstützen wir mit voller Kraft.“ Alexander Frolov von Target Global fügt hinzu: „Der internationale Erfolg von Dreamlines wird darüber hinaus von starken Partnerschaften wie der seit 2016 bestehenden Kooperation mit Russlands größter Airline Aeroflot vorangetrieben.“

Hinweis: Dieser Beitrag stammt aus unserem Archiv der Pressemitteilungen der Kreuzfahrt-Anbieter - eine Überprüfung oder Bewertung der Inhalte durch cruisetricks.com findet nicht statt.
WERBUNG