Expertentipps fürs Kreuzfahrtgepäck

MSC Kreuzfahrten und TITAN verraten wie Kreuzfahrtreisende ihren Urlaubskoffer richtig packen.

Was ziehe ich eigentlich zum Captains Dinner an? Und was soll sonst noch in den Koffer und vor allem: Wie wird es am besten verstaut? Diese Fragen beantworten zwei Experten, die es wissen müssen: Jan-Oliver Nannen, Managing Partner der Reisegepäckmarke TITAN und Monika Richter, Manager Marketing/PR bei MSC Kreuzfahrten.

WERBUNG

Clever gepackt ist halb gewonnen

Idealerweise nehmen Kreuzfahrtgäste nicht mehr als zwei Gepäckstücke pro Person mit auf die Reise. Diese sollten möglichst nicht größer als 90 x 75 x 43 Zentimeter und nicht schwerer als 23 Kilo sein. Jan-Oliver Nannen empfiehlt, einen auffälligen Koffer oder zumindest eine außergewöhnliche Markierung, wie zum Beispiel einen signalfarbenen Koffergurt, der beim Ein- und Ausschiffen schnell erkannt wird. Die Reiseunterlagen sollten immer griffbereit sein und deshalb im Handgepäck mitgeführt werden.

Damit alles in den Koffer passt, rät Nannen, sperrige oder voluminöse Kleidung wie eine dickere Jacke und feste Schuhe bereits beim Einschiffen zu tragen. „Um Platz zu sparen, können zum Beispiel Strümpfe gleich in die Schuhe gepackt werden. Diese gehören in Schuhbeutel und ganz unten in den Koffer, um den Schwerpunkt nicht nach oben zu verlagern.“ Beim Verstauen von Wäsche zwischen und neben den Teleskopstangen im hinteren Hauptfach wird zudem das Volumen maximal ausgenutzt. Kleidung, die leicht knittert, findet ebenso wie Krawatten den besten Platz im Hemdenfach und sollte sofort nach Bezug der Kabine aufgehängt werden. Zip-Log Bags sind nützlich, um das Auslaufen von Flüssigkeiten auf die Kleidungsstücke zu vermeiden.

Wer zu zweit verreist, teilt idealerweise die Kleidung auf zwei Koffer auf. Sollte dann doch einmal ein Koffer verloren gehen, hat jeder zumindest einen Teil seiner Kleidung mit auf der Reise.

Stilsicher bei jeder Gelegenheit

WERBUNG

Monika Richter weiß, welche Kleidung für die unterschiedlichen Anlässe an Bord der MSC-Schiffe angebracht ist: „Tagsüber an Bord und auf den Landausflügen geht es eher casual zu. Daher empfiehlt sich sportlich-legere Kleidung, natürlich passend zu den Temperaturen des Urlaubslandes. Für festliche Anlässe sollte aber formale Abendgarderobe nicht fehlen.“

Für den Landgang bieten sich beispielsweise eine knielange Hose und ein Oberteil an, das Arme und Schultern bedeckt. So ist man vor intensiver Sonneneinstrahlung geschützt und erfüllt gleichzeitig die Bekleidungsregel für den Besuch von religiösen Stätten wie Kirchen oder Moscheen. Ebenfalls wichtig auf der Sightseeing-Tour: bequeme Schuhe, in denen das Laufen auf Kopfsteinpflaster oder anderem unebenem Gelände kein Problem darstellt. Ein Blazer oder eine Strickjacke sind sowohl beim abendlichen Dinner in klimatisierten Räumen oder auch bei kühleren Wetterverhältnissen nützlich. Für entspannte Sonnenstunden am Pool sollte neben der Badekleidung ein Shirt oder ein leichtes Kleid zum Überziehen nicht fehlen. Für Gala-Abende sind für die Damen ein kurzes Cocktail- oder ein langes Abendkleid angesagt, die Herren sollten einen dunklen Anzug im Gepäck haben.

Hinweis: Dieser Beitrag stammt aus unserem Archiv der Pressemitteilungen der Kreuzfahrt-Anbieter - eine Überprüfung oder Bewertung der Inhalte durch cruisetricks.com findet nicht statt.
WERBUNG