Explora Journeys präsentiert Details zur Route der Jungfernfahrt der Explora I

15-Nächte-Kreuzfahrt ab 17. Juli 2023 von Southampton bis zum Polarkreis mit zwölf Häfen in vier Ländern

Genf, Schweiz, 23. November 2022 – Explora Journeys hat heute Details zur Jungfernfahrt des ersten von sechs Schiffen, der EXPLORA I, bekannt gegeben, das am 17. Juli 2023 vom britischen Southampton aus in See stechen wird.

WERBUNG

Die Marke feiert unter dem Titel „A Maiden Journey into Epic Fjords and the Arctic Circle“ ihr Debüt. Bei der 15-Nächte-Jungfernfahrt nach Nordeuropa werden zwölf Häfen in vier Ländern angelaufen.

Michael Ungerer, Chief Executive Officer bei Explora Journeys, sagt: „Unsere Vision und unser Ziel war es vom ersten Tag an, ein Reise- und Hochseeerlebnis zu schaffen, das seinesgleichen sucht. Wir sind begeistert, dass unser erstes neues Schiff, die EXPLORA I, die Gäste auf der Jungfernfahrt zu einigen der atemberaubendsten Reiseziele Nordeuropas führen wird, während sie an Bord Komfort und Services der Luxusklasse genießen.“

Die EXPLORA I wird von Southampton aus Zeebrügge in Belgien anlaufen und dann nach Norwegen für Stopps in Geiranger, Trondheim, Molde, Leknes, Brønnøysund, Flåm, Bergen und Stavanger weiterfahren, bevor es nach Dänemark geht mit Besuchen in Skagen und der Hauptstadt Kopenhagen.

Michael Ungerer fügte hinzu: „Die Gäste an Bord der EXPLORA I können sich darauf freuen, in lokale Kulturen einzutauchen, sowohl bei bekannten als auch bei weniger bekannten Zielen, und einige der faszinierendsten Naturwunder der Welt mit eigenen Augen zu sehen. Während der gesamten Reise wird es besondere Überraschungsmomente geben – aufregende Erlebnisse und Gastkünstler, die den Wunsch der anspruchsvollen Reisenden wecken sollen, die Welt um sich herum zu entdecken, neue Menschen kennenzulernen und sich wieder auf sich selbst zu besinnen.“

Zielhäfen auf der Jungfernfahrt der EXPLORA I

WERBUNG

Von Zeebrugge aus können die Gäste die mittelalterliche Architektur, die kopfsteingepflasterten Straßen, die schönen Grachten und die unberührten Gärten des nahe gelegenen Brügge erkunden. Von hier aus geht es weiter in Richtung Norden entlang der Westküste Norwegens, wo der Atlantik auf die Arktis trifft. Die Fjorde wurden von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt und gelten als „die besten unberührten Reiseziele der Welt.“

Geiranger, an der Spitze des Geirangerfjords, ist ein typisches nordisches Dorf. Der Fjord ist so berühmt, dass er von der UNESCO ausgezeichnet wurde. Besonders bekannt ist er für die wilden, tosenden Sieben Schwestern, einen der zehn höchsten Wasserfälle der Welt.

Trondheim war bis 1217 die Wikingerhauptstadt Norwegens, sein Hafen geht auf das Jahr 997 zurück. Der außergewöhnliche mittelalterliche Nidarosdom ist ein würdiges Zeugnis des beeindruckenden Erbes der Stadt.

Molde, dank seiner üppigen Fülle an duftenden Sommerblumen auch als Stadt der Rosen bekannt ist, wird von 222 hohen, schneebedeckten Gipfeln umgeben und verfügt über charmante Geschäfte und Cafés.

Leknes liegt auf Vestvågøya, einer der sechs norwegischen Lofoteninseln am Polarkreis. Die Insel wird vom warmen Golfstrom umspült und bietet rund um die Uhr Sonnenschein, tropische Strände, Reitmöglichkeiten, Seeadler und eine atemberaubende Landschaft.

Brønnøysund ist vielleicht der einzige Ort mit einem hübschen Badesee direkt im Stadtzentrum. Außerdem gibt es hier einen Berg, in den ein riesiges Loch gebohrt wurde, einen pulsierenden Jachthafen und sensationelle Wanderwege.

Die Flåmbahn bietet eine der beeindruckendsten Zugfahrten der Welt. Sie schlängelt sich vorbei an atemberaubenden Naturwundern wie dem Nærøyfjord, einem weiteren norwegischen UNESCO-Welterbe.

Bergens hanseatischer Kai aus dem 14. Jahrhundert, Bryggen, bietet den Gästen einen ersten Blick auf eine Stadt voller Kunst, Handwerk und Lebensmittelmärkten. Die Weltklasse-Restaurants machen die Stadt zu einem würdigen Mitglied des UNESCO-Netzwerks City of Gastronomy.

Die farbenfrohe Altstadt von Stavanger mit ihren rustikalen Kopfsteinpflasterstraßen und perfekt restaurierten weißen Holzhäusern bietet eine charmante Cafékultur, Kunsthandwerksläden, Museen und ein pulsierendes Nachtleben. Außerhalb der Stadt warten atemberaubende Landschaften und traumhafte Strände darauf, erkundet zu werden. Dies ist der letzte norwegische Hafen, den das Schiff anläuft.

Bei Skagen, dem nördlichsten Punkt Dänemarks, trifft die Ostsee auf die Nordsee. Sein reiches künstlerisches Erbe ist ein Vermächtnis der vielen Maler, die von Skagens einzigartigem Licht verführt wurden. Aber auch die fabelhaften Fischgerichte, die Architektur und die riesige Wanderdüne an der Råbjerg Mile haben Skagen zu einem unverzichtbaren Reiseziel gemacht.

Die EXPLORA I wird am 1. August in Kopenhagen ankommen. Mit ihrer architektonischen Schönheit, die vom Mittelalter über die Renaissance bis zur Moderne reicht, und einigen der besten Restaurants der Welt ist diese Stadt das kulturelle Zentrum. Sie ist wohl auch die coolste und angesagteste Stadt in Skandinavien – ein passender Abschluss für eine Reise, die die Gäste nie vergessen werden.

„A Maiden Journey into Epic Fjords and the Arctic Circle“ von Explora Journey kann ab sofort über bevorzugte Reiseberater, über die digitale Buchungssuite oder über die Webseite von Explora Journeys gebucht werden.

Gäste können das Frühbuchersystem von Explora Journeys nutzen und erhalten eine Ermäßigung von fünf Prozent.

Hinweis: Dieser Beitrag stammt aus unserem Archiv der Pressemitteilungen der Kreuzfahrt-Anbieter - eine Überprüfung oder Bewertung der Inhalte durch cruisetricks.com findet nicht statt.
WERBUNG