i-Pilot und TUI Cruises heben gemeinsam ab: Flugsimulator künftig auf Mein Schiff 1 stationiert

Ready for Take-Off auf hoher See: Gäste der Mein Schiff 1 heben künftig an Bord des Kreuzfahrtschiffes in einem Flugsimulator von iPILOT ab. Die Kooperation zwischen Europas erfolgreichster Kette professioneller Flugsimulatoren und TUI Cruises beginnt ab 24. September 2016.

Im originalgetreu nachgebauten Cockpit eines Next Generation City Jets können virtuell tausende Flughäfen zu Realbedingungen angesteuert werden – so auch die Häfen, die die Mein Schiff 1 anläuft, wie La Valetta auf Malta, Athen in Griechenland oder Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

WERBUNG

Der Flugsimulator auf der Mein Schiff 1 ist der weltweit erste, der auf einem Kreuzfahrtschiff stationiert wird. Er ergänzt das bereits bestehende Angebot von iPILOT-Simulatoren an Land im deutschsprachigen Raum in München, Düsseldorf und Hamburg sowie Basel und Zürich in der Schweiz.

„Mit unserem Simulator auf der Mein Schiff 1 bieten wir in Kooperation mit TUI Cruises eine Weltneuheit an, was uns sehr stolz macht“, so Wolfram A. Schleuter, Gründer und Chief Executive Officer von iPILOT. „Unsere Technik vermittelt ein so realistisches Flugerlebnis, dass iPILOT auch von professionellen Piloten zur Trainingszwecken genutzt wird. Im Cockpit des Next Generation City Jets lassen wir mit 850 km/h auf 10.000 Metern Höhe, mit Funkverkehr und spektakulärsten Routen Kindheitsträume wahr werden – und das alles auf einer Kreuzfahrt.“

Die Auswahl der Flughäfen, die im Simulator angesteuert werden, ist mit 24.000 Möglichkeiten nahezu unbegrenzt. Zu den spannendsten Flugrouten gehören der Anflug über die Häuserschluchten von Hongkong auf den ehemaligen Airport Kai Tak, die Landung auf dem internationalen Flughafen der Karibikinsel St. Maarten auf den niederländischen Antillen oder die Kurzstrecke über die Alpennordseite von der bayerischen Landeshauptstadt München nach Innsbruck in Tirol.

Ein Schnupperflug an Bord der Mein Schiff 1 ist in unterschiedlichen Längen für Hobbypiloten ab sechs Jahren geeignet.

Hinweis: Dieser Beitrag stammt aus unserem Archiv der Pressemitteilungen der Kreuzfahrt-Anbieter - eine Überprüfung oder Bewertung der Inhalte durch cruisetricks.com findet nicht statt.
WERBUNG