Mit der »Riverside Mozart« startet ab April 2023 das exklusivste Flusskreuzfahrtschiff auf der Donau – unter der Flagge der Hamburger Seaside Hotel Collection

Die Seaside Hotel Collection steigt in den Markt für Flusskreuzfahrtschiffe ein. Und das im obersten Luxussegment. Die ersten Touren auf der Donau starten mit der »Riverside Mozart« im April 2023. Das Schiff wurde vor Ausbruch der Corona-Pandemie von dem US-amerikanischen Unternehmen Chrystal Cruises millionenschwer renoviert und vom renommierten Wirtschaftsmagazin Forbes mit den Worten »Best of the Best« gekürt.

»Wir hatten den Markt für Flusskreuzfahrtschiffe bereits seit einigen Jahren beobachtet und als sich die Möglichkeit bot, die Mozart zu übernehmen, haben wir nicht lange gezögert«, sagt Gregor Gerlach, der mit seiner Schwester Anouchka die Seaside Hotel Collection besitzt und mit ihr für den Einstieg in den Flusskreuzfahrtmarkt die Marke Riverside Collection gegründet hat. Die beiden sehen ein sehr großes Potential beim Thema Flusskreuzfahrten. Gregor Gerlach sagt: »Mit nur 100 bis 150 Gästen an Bord der Riverside Mozart können wir Gäste individueller ansprechen. Flusskreuzfahrtschiffe sind dem Thema Luxus viel näher als die Oceanriesen, auf denen oft weit über 1000 Gäste auf Reisen gehen«.

WERBUNG

Die »Riverside Mozart« ist wie der berühmte Komponist und Namensgeber in jeder Hinsicht eine Ausnahmeerscheinung. Wie Mozart weiß das Schiff die Gäste zu vereinnahmen. Es vereint Raum und Zeit zu einem kontemplativen Erlebnis. Kein anderes Flusskreuzfahrtschiff auf der Donau beschäftigt eine derart große Crew, insbesondere auch im Service und in der Küche – seit jeher das Aushängeschild der Seaside Collection. Jeder Gast genießt an Bord der »Riverside Mozart« in seiner Suite den Luxus eines Butlers. Und mit einer Breite von 23 Metern bietet es deutlich mehr Raum für die insgesamt 81 Suiten als andere Flusskreuzfahrtschiffe auf der Donau. Während die Kabinen auf gewöhnlichen Schiffen im Schnitt nur 16 Quadratmeter messen, hat die kleinste Suite auf der »Riverside Mozart« 20 Quadratmeter, die größte 80 Quadratmeter.

Vier verschiedene Restaurants garantieren den Gästen kulinarische Erweckungen. Beim Frühstück im Bistro beispielsweise, beim Lunch im Restaurant Blue im Heck des Schiffes oder beim à la carte Dinner im Restaurant Waterside. Exklusive Dinner bietet auch der Vintage Room, in dem die Weinauswahl des Chef-Sommeliers für das Menü den Ton angeben. Mit dem Dahingleiten des Schiffes durch die unterschiedlichen Regionen der Donau ändern sich auch die jeweiligen Kreationen des Küchenteams.

Sorgen müssen sich Gäste nicht, dass sie die »Riverside Mozart« nach der Reise rund wie ein Marillenknödel wieder verlassen. Neben besonderen Ausflügen in den schönsten Städten Europas oder zu architektonischen Preziosen wie dem Stift Melk oder Radtouren an Land ist auch Sport an Bord bestens möglich. Etwa bei einem Spaziergang oder beim Joggen auf dem Rundkurs an Deck 3. Oder beim Training im modern ausgestatteten Fitnessbereich. Oder beim Schwimmen im Indoor-Pool – die Gegenstromanlage fordert auf Wunsch zu Höchstleistungen raus. Noch ein Saunabesuch oder eine Massage? Auf der »Riverside Mozart« gibt es zwei getrennte Bereiche für Männer und Frauen, beide mit Finnischer Sauna und Dampfbad. »Mit unseren Seaside Hotels spielen wir Dank des Designs und einer besonders feinen Küche im Segment der Fünf Sterne Hotels – und das möchten wir auch auf dem Markt der Flusskreuzfahrtschiffe«, sagt Gregor Gerlach, dessen hanseatische Familie seit vielen Jahren eine besondere Affinität zu Schiffen hat. Beim Barbecue oder zur Teatime auf dem Vista Deck der »Riverside Mozart« sitzen und die liebliche, geradezu bukolische Landschaft der Wachau an sich vorbeiziehen lassen, das ist ein unvergessliches Erlebnis.

Hinweis: Dieser Beitrag stammt aus unserem Archiv der Pressemitteilungen der Kreuzfahrt-Anbieter - eine Überprüfung oder Bewertung der Inhalte durch cruisetricks.com findet nicht statt.
WERBUNG