Neues aus der cruisetricks.de-Redaktion:

Loading RSS Feed

MSC Cruises bestätigt Order für zwei neue LNG-betriebene Schiffe der World Class bei Chantiers de l‘Atlantique

MSC Cruises bestätigte heute die Bestellung von zwei weiteren mit Flüssigerdgas (LNG) betriebenen Schiffen bei der französischen Werft Chantiers de l’Atlantique. Damit wurden die beiden Optionen für die nächsten Schiffe der „World Class“ als Festbestellungen sowie eine Option für ein fünftes Schiff bestätigt. Die beiden neu bestellten Schiffe ? derzeit als World Class 3 und 4 bezeichnet ? sollen 2026 und 2027 ausgeliefert werden.

Die MSC World Europa und die MSC World America zählen zu den besonders energieeffizienten Schiffen in der Kreuzfahrtbranche und übertreffen die Anforderungen des Energy Efficiency Design Index (EEDI) der Internationalen Seeschifffahrtsorganisation (IMO) deutlich. Die neuen Schiffe werden eine Weiterentwicklung des hochmodernen World-Class-Prototyps mit innovativen Lösungen zur Maximierung der Energieeffizienz sein, wobei in großem Umfang auf Wärmerückgewinnung und weitere technologische Lösungen zurückgegriffen wird. Dadurch wird der CO2-Fußabdruck der beiden Schiffe deutlich reduziert. Darüber hinaus werden die neuen Schiffe für eine Vielzahl alternativer Kraftstoffe wie Bio- und synthetisches Methan sowie grünes Methanol geeignet sein. Die Schiffe werden auch mit der nächsten Generation von Dualfuel-Verbrennungsmotoren mit reduziertem Methanschlupf ausgestattet sein.

Pierfrancesco Vago, Executive Chairman von MSC Cruises, sagte: „Wir sind stolz darauf, unsere 20-jährige Partnerschaft mit Chantiers de l’Atlantique fortzusetzen. Hier wurden bereits 18 MSC Schiffe gebaut. Das 19. befindet sich im Bau. Die ‚World Class‘ ist ein innovativer Schiffstyp und gemeinsam bauen wir einige der modernsten Schiffe der Welt. Wir verpflichten uns, weiter zu forschen und in künftige Umwelttechnologien zu investieren, sobald diese verfügbar sind, um sicherzustellen, dass wir auf unserem Weg der Dekarbonisierung voranschreiten und bis 2050 Netto-Null bei den Treibhausgasen sind.“

Laurent Castaing, Generaldirektor von Chantiers de l’Atlantique, fügte hinzu: „In einer für die europäische Schiffsbauindustrie schwierigen Zeit hat MSC Cruises mit diesem Auftrag sein Vertrauen in unsere Fähigkeiten bewiesen. Wir möchten uns daher bei MSC Cruises für das erneute Vertrauen in dieser entscheidenden Zeit bedanken. Darüber hinaus hat das Unternehmen, das stets bestrebt ist, die Umweltauswirkungen seiner Schiffe schnell und deutlich zu reduzieren, einen erheblichen Kostenaufschlag in Kauf genommen, um die Energieeffizienz dieser neuen Schiffe zu verbessern. Sie werden nach dem EEDI-Index der IMO 50 Prozent weniger CO2 ausstoßen als nach dem IMO-Benchmark von 2008.“

Castaing fügte hinzu: „Wir möchten auch unserer Regierung danken, deren Unterstützung für unsere F&E-Politik, unsere Schiffe umweltfreundlicher zu machen, es uns ermöglicht hat, die Erwartungen des Kunden für diesen Auftrag zu erfüllen.“

Die neuen World-Class-Schiffe verfügen über einen Landstromanschluss, um die CO2-Emissionen im Hafen zu reduzieren, über die modernsten Abwasseraufbereitungssysteme, die in Übereinstimmung mit der IMO entwickelt wurden, über neueste Recyclingsysteme und über eine umfassende Palette energieeffizienter Technologie an Bord, um den Energieverbrauch der Motoren und des Hotelbetriebs zu optimieren und so die Emissionen weiter zu senken.

Hinweis: Dieser Beitrag stammt aus unserem Archiv der Pressemitteilungen der Kreuzfahrt-Anbieter - eine Überprüfung oder Bewertung der Inhalte durch cruisetricks.com findet nicht statt.