MSC Cruises erhält den Namepa Marine Environment Protection Award 2020

30. November 2020 von Franz Neumeier - © www.cruisetricks.com - alle Rechte vorbehalten

Die nordamerikanische Vereinigung zum Schutz der Meeresumwelt NAMEPA (North American Marine Environment Protection Association) zeichnet MSC Cruises bei den Marine Environment Protection Awards 2020 in der Kategorie „Maritime Industry“ aus. Der Nachhaltigkeitsbericht 2019 von MSC Cruises zeigt den Weg in eine nachhaltige Zukunft auf und skizziert die Vision des Unternehmens, ein global führendes Unternehmen im Bereich Umwelt im maritimen Sektor zu werden. MSC Cruises erhält zudem den „Porthole Reader’s Choice Award“ für die umweltfreundlichste Kreuzfahrtlinie.

Das branchenführende Nachhaltigkeitsprogramm von MSC Cruises wurde bei der Verleihung der NAMEPA 2020 Marine Environment Protection Awards mit dem Preis in der Kategorie „Maritime Industry“ ausgezeichnet. Diese Anerkennung würdigt die vielseitige Umweltarbeit von MSC Cruises und folgende drei Meilensteine der Nachhaltigkeit, die 2019 erreicht wurden:

WERBUNG

Parallel dazu veröffentlichte MSC Cruises kürzlich seinen Nachhaltigkeitsbericht 2019. Aufbauend auf dem langfristigen Engagement des Unternehmens hebt der Bericht die Vision von MSC Cruises hervor, ein führendes Unternehmen im Bereich Umwelt des globalen maritimen Sektors zu werden. Der Bericht schafft einen Weg für das Unternehmen in eine nachhaltige Zukunft und fasst die wichtigsten Meilensteine zusammen, die im vergangenen Jahr erreicht wurden.

Das Nachhaltigkeitsprogramm von MSC Cruises basiert auf vier Hauptsäulen: Planet, Menschen, Standort und Einkauf. Dies führt zu dem Bestreben,

Zu den wichtigsten Errungenschaften von MSC Cruises in Sachen Nachhaltigkeit im Jahr 2019 gehören die folgenden:

Pierfrancesco Vago, Executive Chairman von MSC Cruises, sagte: „Wir fühlen uns geehrt, diese Auszeichnungen zu erhalten, die unsere kontinuierlichen Bemühungen um eine Zukunft ohne Umweltauswirkungen anerkennt. Als Unternehmen setzen wir uns ausdrücklich für den Schutz der Umwelt, der Küstengemeinden, die wir anlaufen, und aller unserer Mitarbeiter ein. Unsere langfristige Vision ist es, innerhalb des gesamten maritimen Sektors ein führendes Unternehmen im Umweltbereich zu werden. Wir tun dies, indem wir ständig Schritte unternehmen, um die Umweltauswirkungen unserer Flotte zu verringern und in die beschleunigte Entwicklung von Umwelttechnologien und -lösungen der nächsten Generation investieren.”

Vor der Indienststellung werden alle Neubauten von MSC Cruises mit einigen der neuesten verfügbaren Umwelttechnologien und -lösungen ausgestattet, um ihren ökologischen Fußabdruck zu minimieren. Diese Systeme werden während der gesamten Betriebsdauer des Schiffes regelmäßig aufgerüstet und im Trockendock sogar durch neuere Lösungen ersetzt.

WERBUNG

Im Hinblick auf die Luftemissionen umfasst dies den Einsatz von hybriden Abgasreinigungssystemen (EGCS) und selektiven katalytischen Reduktionssystemen (SCR) zur Minimierung von Schwefeloxiden (SOx), Stickoxiden (NOx) und Partikeln in den Abgasen. Alle Schiffe, die ab 2017 ausgeliefert werden, sind außerdem mit einem Landstromanschluss ausgestattet, um am Pier an das lokale Stromnetz angeschlossen zu werden – was zu einer starken Verringerung der Luftemissionen führt, während sich das Schiff im Hafen befindet.

Was das Abwassermanagement betrifft, so sind die Schiffe von MSC Cruises mit fortschrittlichen Aufbereitungsanlagen ausgestattet, die Schwarzwasser nahezu in Leitungswasserqualität verwandeln, sowie mit Ballastwasseraufbereitungssystemen und Süßwasserproduktionsanlagen, die in der Lage sind, genügend Leitungswasser zu produzieren, um den Bedarf des Schiffes zu decken.

Die Schiffe von MSC Cruises verfügen außerdem über einige der neuesten Energieeffizienzlösungen zur Senkung des Treibstoffverbrauchs. Dazu gehören der weit verbreitete Einsatz von LED-Beleuchtung und intelligenten Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen (HVAC) mit Wärmerückgewinnung, um nur einige zu nennen. In diesem Zusammenhang hat sich MSC Cruises ein ehrgeiziges Ziel zur Senkung des Treibstoffverbrauchs um 2,5% im Vergleich zum Vorjahr gesetzt, das auf eine Verbesserung der Leistung und eine erhebliche Reduzierung der Luftemissionen abzielt.

MSC Cruises bereitet sich auf die Auslieferung der Schiffe MSC Virtuosa und MSC Seashore in der ersten Jahreshälfte von 2021 vor. Beide Schiffe werden mit den oben genannten Umwelttechnologien und -lösungen ausgestattet sein und zu den bisher umweltfreundlichsten und effizientesten Kreuzfahrtschiffen des Unternehmens gehören.

Im Jahr 2022 wird MSC Cruises die MSC World Europa übernehmen: das erste von bis zu neun LNG-getriebenen, zukunftsweisenden Kreuzfahrtschiffen, die im nächsten Jahrzehnt in die Flotte des Unternehmens aufgenommen werden sollen. LNG ist der sauberste Treibstoff, der dem Schifffahrtssektor derzeit zur Verfügung steht. Im Vergleich zu herkömmlichem Schiffskraftstoff erzielt LNG eine erhebliche Reduzierung der Luftemissionen in Form von SOx, NOx, Partikeln und Kohlendioxid (CO2).

Die MSC World Europa wird auch ein neues 50-Kilowatt-Demonstratorsystem mit Festoxid-Brennstoffzellentechnologie (SOFC) an Bord haben, das LNG zur Erzeugung von Strom und Wärme an Bord nutzt. Dies bietet das Potenzial, die NOx-, SOx- oder Feinstaubemissionen im Vergleich zu herkömmlichen LNG-Motoren um etwa 30% zu reduzieren. Ein weiterer Vorteil: Das System wird mit anderen geplanten, kohlenstoffarmen Brennstoffen wie Methanol, Ammoniak und Wasserstoff kompatibel sein.

MSC Cruises kündigte im Juli dieses Jahres ebenfalls an, in die maltesische Werft „Palumbo Shipyard“ zu investieren, um sie gegebenenfalls mit modernster Technologie auszustatten, die auch die Wartung von LNG-betriebenen Schiffen im Mittelmeer ermöglicht – was die Absicht von MSC Cruises unterstreicht, in dieser Hinsicht eine führende Rolle in der Branche einzunehmen.

Was die Treibhausgasemissionen betrifft, so ist es das Ziel von MSC Cruises, in Übereinstimmung mit der Vision der Internationalen Seeschifffahrtsorganisation IMO zur Dekarbonisierung des maritimen Sektors, den CO2-Ausstoß der Schiffsflotte bis 2030 um 40% gegenüber 2008 zu reduzieren. Nachdem wir bereits eine Verbesserung um 28% erreicht haben, ist es unser Ziel, in den nächsten zehn Jahren weitere 12% zu erreichen.

Linden Coppell, Sustainability Director bei MSC Cruises, kommentierte: „Unser Nachhaltigkeitsbericht 2019, der unsere Prioritäten und Maßnahmen noch einmal aufzeigt, nicht zuletzt zur Unterstützung der ehrgeizigen Ziele der Schifffahrtsindustrie zur Reduzierung des Kohlendioxidausstoßes, verankert die Nachhaltigkeit fest im Mittelpunkt unseres Geschäfts. Wir freuen uns darauf, die darin enthaltenen Ziele umzusetzen und den Weg von MSC Cruises zur ökologischen Führungsrolle im globalen maritimen Sektor fortzusetzen.”

2019 würdigte die globale maritime Industrie das langjährige Nachhaltigkeitsengagement von MSC Cruises auch mit dem Neptune Award 2019 als „Greenest Shipowner of the Year“ bei einer Zeremonie im Rahmen des „Global Sustainable Shipping and Ports Forum“ in Kopenhagen. Im Jahr 2020 erhielt MSC Cruises neben der NAMEPA-Auszeichnung auch den „Porthole Reader’s Choice Award“ für die umweltfreundlichste Kreuzfahrtlinie.

Pierfrancesco Vago weiter: „Bei MSC Cruises liegt unsere Priorität auf dem Meer, den Ozeanen. Als Familienunternehmen haben wir immer die Langfristigkeit den kurzfristigen Überlegungen vorgezogen. Trotz der Herausforderungen, denen sich unsere Branche derzeit gegenübersieht, bleiben unsere Augen auf unsere langfristigen Umweltziele gerichtet.”

Den Nachhaltigkeitsbericht 2019 von MSC Cruises können Sie hier herunterladen: http://viewer.zmags.com/publication/ad7ec97d#/ad7ec97d/1


Original-Quelle: https://www.cruisetricks.com/msc-cruises-erhaelt-den-namepa-marine-environment-protection-award-2020/

DRUCKEN
Logo:
Bilder:
Schrift: Text kleiner Text groesser