MSC Cruises setzt Anläufe in St. Petersburg aus

Auf den Baltikum-Routen im Sommer 2022 werden alternative Häfen in Stockholm, Helsinki oder Tallinn angelaufen

MSC Cruises hat heute bekannt gegeben, dass die geplanten Anläufe in St. Petersburg, Russland, aufgrund der jüngsten Entwicklungen in der Region und der damit verbundenen Sicherheitsbedenken ausgesetzt werden.

WERBUNG

Die vier Schiffe, die St. Petersburg auf ihren Routen im Sommer 2022 angelaufen hätten (MSC Preziosa, MSC Grandiosa, MSC Poesia und MSC Virtuosa), werden von Ende Mai bis Oktober nicht mehr die russische Stadt anlaufen, da die Gesundheit und Sicherheit von Gästen und Besatzung oberste Priorität hat.

Seit Beginn der aktuellen Ereignisse ist die Reederei mit alternativen Häfen wie Stockholm, Helsinki oder Tallinn in Kontakt, um die Anläufe für die vier Schiffe zu bestätigen. Reisebüros und Kunden, die von den neuen Regelungen betroffen sind, werden so bald wie möglich die genauen Details für jede einzelne Abfahrt erfahren.

MSC Cruises wird auch seine Website aktualisieren und dort die bestätigten Details der neuen Routen zeitnah wiedergeben, damit sowohl für gebuchte Gäste als auch für alle, die zukünftig eine Kreuzfahrt in die Ostsee buchen möchten, größtmögliche Klarheit besteht.

Derzeit läuft kein Schiff von MSC Cruises St. Petersburg an.

Hinweis: Dieser Beitrag stammt aus unserem Archiv der Pressemitteilungen der Kreuzfahrt-Anbieter - eine Überprüfung oder Bewertung der Inhalte durch cruisetricks.com findet nicht statt.
WERBUNG