Regent Seven Seas Cruises feiert die Kiellegung der Seven Seas Grandeur

Regent Seven Seas Cruises feierte gestern einen bedeutenden Meilenstein beim Bau der mit Spannung erwarteten Seven Seas Grandeur, die 2023 ihr Debüt feiern wird.

Während einer besonderen Kiellegungszeremonie in der Fincantieri-Werft in Ancona, Italien, wurde das Führungsteam von Regent Seven Seas Cruises von Mitgliedern von Fincantieri begleitet, um feierlich einen der Bausteine des Schiffes zu setzen.

WERBUNG

„Seit ihrem Debüt im Jahr 2016 bzw. 2020 haben die Seven Seas Explorer und die Seven Seas Splendor anspruchsvolle Luxusreisende aus aller Welt begeistert und sich einen Ruf als die luxuriösesten Schiffe erworben, die je gebaut wurden“, so Jason Montague, President und Chief Executive Officer von Regent Seven Seas Cruises. „Jetzt baut ihre Schwester, die Seven Seas Grandeur, auf der reichen, drei Jahrzehnte langen Geschichte von Regent auf. Inspiriert von unserem Erbe wird dies ein Schiff sein, das Eleganz, Komfort, Freiheit und zahlreiche Auswahlmöglichkeiten in Einklang bringt und ein unvergleichliches Erlebnis bietet, das unsere Gäste auch in den kommenden Jahren begeistern wird.“

Gilberto Tobaldi, Direktor der Werft in Ancona, sagte: „Die Seven Seas Grandeur markiert unsere dritte Zusammenarbeit mit Regent Seven Seas Cruises. Wir sind stolz darauf, mit einer so renommierten Reederei zusammenzuarbeiten und die Seven Seas Grandeur zu entwickeln, die ein wunderschönes Modell für die Zukunft der Luxuskreuzfahrt sein wird.“

Zeremonie der Kiellegung

Während der Zeremonie wurde ein Stahlteil des rund 55.500 Bruttoregistertonnen schweren Schiffes auf das Trockendock gehoben.

Montague und Tobaldi legten zu diesem Anlass drei speziell geprägte Münzen auf den Kiel des Schiffes, die jeweils eines der Schwesterschiffe – Seven Seas Explorer, Seven Seas Splendor und Seven Seas Grandeur – repräsentieren. Die Münzen sind eine langjährige maritime Tradition und werden für immer in der Schiffsstruktur verankert bleiben und allen, die an Bord gehen, Glück bringen.

WERBUNG

Die Münzen für die Seven Seas Explorer und die Seven Seas Splendor sind Nachbildungen der Münzen, die auf dem Kiel der Schiffe platziert waren, während die neue Münze für die Seven Seas Grandeur das Logo der Kreuzfahrtgesellschaft zum 30-jährigen Jubiläum enthält.

Seven Seas Grandeur – A Heritage of Perfection

Die Seven Seas Grandeur wird nur 732 Gäste beherbergen und über eine Bruttoraumzahl von 55.500 verfügen. Damit bietet sie eines der besten Raum- und Personal-Gäste-Verhältnisse in der Branche sowie die höchsten Standards des Regent-Service.

Für die Gestaltung des neuen Schiffes beauftragte Regent Seven Seas Cruises das preisgekrönte Studio DADO – Spezialisten für Boutique-Kreuzfahrten und Innenarchitektur im Gastgewerbe – mit der Neugestaltung des unverwechselbaren Luxusniveaus an Bord der The World’s Most Luxurious Fleet. Im vergangenen Herbst stellte Regent die Entwürfe für alle 15 Suiten-Kategorien vor, von der einzigartigen Regent Suite – mit dem neu gestalteten Raum „The Parlor“ – bis hin zur geräumigen Veranda Suite. Außerdem wurden die Entwürfe für die Restaurants Prime 7 und Chartreuse sowie für die verjüngte Observation Lounge vorgestellt. Auch das größte Spezialitätenrestaurant auf See, das Compass Rose, das ein ganz individuelles kulinarisches Erlebnis bietet, wurde neu gestaltet.

Das Design der Seven Seas Grandeur hebt die moderne Luxuskreuzfahrt in neue ästhetische Dimensionen, von den Unterkünften mit allen Suiten und Balkonen bis hin zu den beeindruckenden kulinarischen Erlebnissen.

Die Seven Seas Grandeur wird ihre erste Saison im November 2023 antreten und 17 Kreuzfahrten in der Karibik und im Mittelmeer sowie zwei Transatlantiküberquerungen mit einer Länge von 7 bis 16 Nächten unternehmen.

Hinweis: Dieser Beitrag stammt aus unserem Archiv der Pressemitteilungen der Kreuzfahrt-Anbieter - eine Überprüfung oder Bewertung der Inhalte durch cruisetricks.com findet nicht statt.
WERBUNG