Seadream Yacht Club passt Covid-Sicherheitsbestimmungen an

Entspanntere Testanforderungen bieten Gästen optimale Reiseflexibilität: Der Anbieter von Luxus-Yachtkreuzfahrten SeaDream Yacht Club lockert für alle Reisen die Testanforderungen für die Passagiere.

Künftig müssen die Gäste vor der Abreise keinen Nachweis über den Impfstatus mehr erbringen und auch an Bord sind keine Tests mehr vorgeschrieben. SeaDream wird sich weiterhin mit den Häfen und Reisezielen abstimmen, um die Übereinstimmung mit den lokalen Anforderungen zu gewährleisten.

WERBUNG

„Wir sind davon überzeugt, dass diese aktualisierten Protokolle nicht nur das Reiseerlebnis der Gäste einfacher und komfortabler machen und unseren geschätzten Gästen eine optimale Reiseflexibilität bieten, sondern auch eine neue Saison einläuten, die das Reisen mit einer Yacht durch das Mittelmeer und die Karibik neu definiert“, so Andreas Brynestad von SeaDream.

Um größtmögliche Sicherheit für die Gäste bieten zu können, ist die gesamte SeaDream-Crew vollständig geimpft und geboostert. Alle Mitarbeiter/innen werden weiterhin die Hygieneprotokolle befolgen und gleichzeitig denselben persönlichen, preisgekrönten Service bieten, den SeaDream-Gäste schätzen. SeaDream wird auch weiterhin die Grundsätze der Cruise Lines International Association (CLIA) zur Eindämmung von Covid-19 befolgen.

Da einige Destinationen im Mittelmeerraum und in der Karibiknach wie vor einen Nachweis über den Impfstatus und/oder Tests verlangen, rät SeaDream allen Gästen, sich bei ihren örtlichen Behörden, Fluggesellschaften und Zielländern über die aktuell geltenden Anforderungen für die Ein-und Weiterreise zu informieren.

Weitere Informationen über die aktuellen COVID-Richtlinien von SeaDream finden Sie unter https://seadream.com/health-safety-protocols/

Hinweis: Dieser Beitrag stammt aus unserem Archiv der Pressemitteilungen der Kreuzfahrt-Anbieter - eine Überprüfung oder Bewertung der Inhalte durch cruisetricks.com findet nicht statt.
WERBUNG