Segelboot in der Karibik in Seenot geraten: World Voyager rettet vier Schiffbrüchige

Das Expeditionsschiff World Voyager leistet gestern auf dem Weg nach Barbados Hilfe für ein in Seenot geratenes Segelboot. Vier Personen wurden evakuiert und medizinisch an Bord von World Voyager versorgt. Heute gehen die Schiffbrüchigen in Bridgetown an Land.

Am Morgen des 13. Dezember gegen 07:00 Uhr erreichte World Voyager ein Notruf von einer Segeljacht, die rund 100 Seemeilen nördlich in Seenot geraten war. Der Kapitän des Expeditionsschiffs World Voyager, Vincent van Zijderveld, entschied ohne Zögern den Kurs auf Nord zu setzen und Hilfe zu leisten. Gegen 15:30 Uhr traf World Voyager bei dem Segelschiff ein und begann umgehend mit der Evakuierung der vier Personen, die sich an Bord befanden. Mit einem Zodiac wurden sie an Bord von World Voyager gebracht und dort sofort medizinisch im bordeigenen Hospital versorgt.

WERBUNG

Im Anschluss an die Rettungsaktion nahm World Voyager wieder Kurs auf Barbados, wo das Schiff am heutigen Tag pünklich eintreffen wird. Die vier Personen gehen dort von Bord und werden für die weitere medizinische Versorgung in die Obhut der Behörden übergeben.

Hinweis: Dieser Beitrag stammt aus unserem Archiv der Pressemitteilungen der Kreuzfahrt-Anbieter - eine Überprüfung oder Bewertung der Inhalte durch cruisetricks.com findet nicht statt.
WERBUNG