Soléal getauft

Taufzeremonie in Venedig / Taufpatin Kiki Tauck Mahar / Heller Rumpf, schmaler Bug, elegante Form / Neue Kreuzfahrtyacht wird im ersten Jahr in die Arktis aufbrechen

Die SOLÉAL, Schwesterschiff der BORÉAL (2010) und AUSTRAL (2011), wurde am 29. Juni 2013 in Venedig getauft. Taufpatin war Kiki Tauck Mahar. Auch der dritte Neubau innerhalb von drei Jahren verfügt über raffiniertes Design, das Ambiente einer Privatyacht und 5-Sterne-Komfort. Nur 132 Kabinen und Suiten sowie die geringe Größe des Schiffes erlauben es, auch kleinere Häfen anzulaufen und so nah wie möglich an den Sehenswürdigkeiten vor Anker zu gehen – die SOLÉAL, die unter französischer Flagge fahren wird, verkörpert die Welt der Kreuzfahrten, wie sie von PONANT YACHTKREUZFAHRTEN konzipiert wurde.

WERBUNG

Mit der Taufe des neuen Schiffes auf den Namen SOLÉAL möchte PONANT YACHTKREUZFAHRTEN auf der einen Seite eine klangliche Anlehnung an seine beiden Vorgänger AUSTRAL und BORÉAL erzeugen. Auf der anderen Seite soll dieser Kunstbegriff den Aspekt der „Soft Expedition“-Routen widerspiegeln. Die Bedeutung des Namens SOLÉAL verweist auf die die Sonne (frz. le soleil), jenem Stern, der den Weg weist, und wegweisend ist auch das Konzept der „Soft Expedition“.

Ab Juli 2013, wird die SOLÉAL in ihrer Premierensaison die Passagiere zu einer Pionierdestination bringen; in die geheimnisvolle Welt der Arktis. Von Island bis zur Beringstraße, vom Packeis zur Tundra. Diese wenig erkundeten Routen führen zu Regionen nördlich des Polarkreises, und erlauben es den 264 Passagieren sich auf die Spuren der großen Entdecker zu begeben. In die Welt der Inuitsiedlungen, in eine spektakuläre Fauna, zu Polar- und Braunbären, Walen, Wölfen, Papageientauchern, Walrössern oder auch Belugas. Zertifiziert mit dem CLEANSHIP-Label, stabil und leise – gebaut, um sicher in extremen Zonen zu kreuzen – begeistert die SOLÉAL unter anderem mit Zodiacfahrten, Wanderexkursionen oder auch Helikopterflügen in entlegene Gebiete.

Für das moderne Innendesign zeichnet der Innenarchitekt Jean-Philippe Nuel verantwortlich. Inspiriert von der Welt der Yachtkreuzfahrten nutzt er die nautischen Codes und vereint klare Linien mit sanftem Chrom, natürlichen Hölzern und grauen sowie weißen Nuancen in einem Esprit ozeanischen Chics. Restaurants, Salons, Bibliothek, Theater und Spa bieten den Passagieren den ganzen Komfort einer 5-Sterne-Kreuzfahrt. Das durchdachte Design, aufmerksamer Service und Gourmetküche gesellen sich zum Komfort neuester Ausstattung und spiegeln die Philosophie von PONANT YACHTKREUZFAHRTEN wider: die stilvolle Allianz zwischen Persönlichkeit, Authentizität und französischer Eleganz.

Hinweis: Dieser Beitrag stammt aus unserem Archiv der Pressemitteilungen der Kreuzfahrt-Anbieter - eine Überprüfung oder Bewertung der Inhalte durch cruisetricks.com findet nicht statt.
WERBUNG