Neues aus der cruisetricks.de-Redaktion:

Loading RSS Feed

World Voyager wechselt zu Nicko Cruises Schwestergesellschaft Atlas Ocean Voyages

Das Expeditionsschiff World Voyager verlässt die Flotte des Stuttgarter Kreuzfahrtanbieters Nicko Cruises und fährt ab Mitte September für die Schwestergesellschaft Atlas Ocean Voyages. Als Begründung führt der Stuttgarter Kreuzfahrtexperte an, bereits jetzt absehen zu können, dass die Mindestteilnehmerzahlen für diese Reisen langfristig nicht zu erreichen sind. Der Wechsel in den amerikanischen Markt ist auch eine strategische Entscheidung innerhalb der Mystic Holding. Rund um die Hamburger Cruise Days ist eine Abschiedskreuzfahrt geplant.

Seit dem Frühjahr 2021 ist das expeditionstaugliche Hochseeschiff World Voyager für die Nicko Cruises Schiffsreisen GmbH im Einsatz. Aufgrund der anhaltenden Rezession in Deutschland und der damit verbundenen verhaltenen Nachfrage nach hochpreisigen Kreuzfahrten im Bereich Expedition auf dem deutschsprachigen Markt, wurde innerhalb der Mystic Holding gemeinsam entschieden, dass World Voyager die Nicko Cruises Flotte ab Mitte September verlässt, um dadurch in Zukunft die hohe Nachfrage nach Antarktis-Kreuzfahrten bei Atlas Ocean Voyages zu bedienen. Kunden und Vertriebspartner wurden bereits über die Änderung informiert und haben von Nicko Cruises attraktive Umbuchungsangebote erhalten.

Die letzte Fahrt von World Voyager für Nicko Cruises findet vom 09.09.-13.09.2023 statt und führt von Hamburg über Cuxhaven, Harlingen und Helgoland zurück nach Hamburg. Ein besonderes Veranstaltungs-Highlight findet gleich zu Beginn der Reise in Hamburg statt: die Hamburg Cruise Days, bei denen World Voyager Teil der renommierten Parade ist. Ein würdiger Abschied aus der Nicko Cruises Flotte im Hafen der Hansestadt.

Nicko Cruises kann sich in Zukunft nun noch intensiver auf sein beliebtes Hochseeprodukt Vasco da Gama fokussieren: Das klassisch-elegante und als Schiff des Jahres prämierte Kreuzfahrtschiff, mit einer Gästeanzahl von maximal 1.000 Passagieren, bietet eine familiäre Atmosphäre an Bord und führt seine Passagiere zu Sehnsuchtsorten auf der ganzen Welt.

„Der Wechsel von World Voyager zu Atlas Ocean Voyages ist eine sinnvolle wirtschaftliche Entscheidung innerhalb der Mystic Holding“, so Guido Laukamp, Geschäftsführer von Nicko Cruises. „Wir sind nach wie vor überzeugt von den Vorteilen des kleinen Expeditionsschiffes, sehen aber bei unserer US-amerikanischen Schwestergesellschaft eine deutlich höhere Nachfrage nach Expeditionskreuzfahrten im Luxussegment. Durch diese strategische Entscheidung können wir uns in Zukunft noch konsequenter auf das im deutschen Markt stark nachgefragte Hochseeprodukt Vasco da Gama konzentrieren“ so Laukamp weiter.

Hinweis: Dieser Beitrag stammt aus unserem Archiv der Pressemitteilungen der Kreuzfahrt-Anbieter - eine Überprüfung oder Bewertung der Inhalte durch cruisetricks.com findet nicht statt.