CLIA expandiert mit Niederlassung in Spanien – Dreizehnter nationaler Kreuzfahrtverband unter dem Dach von CLIA

Manfredi Lefebvre d’Ovidio, Vorsitzender von CLIA Europe, hat heute auf dem International Cruise Summit 2013 in Madrid die Gründung von CLIA Spanien bekannt gegeben. Vorsitzende des neuen nationalen Verbandes mit Sitz in Madrid wird Belen Wangüemert, Geschäftsführerin Spanien und Frankreich von Royal Caribbean International, Azamara Club Cruises und Celebrity Cruises. Die Position des National Directors wird der langjährige Kreuzfahrtexperte Alfredo Serrano übernehmen. Damit setzt CLIA den Ausbau nationaler Niederlassungen in Europa fort. CLIA Spanien wird nach den jüngsten Niederlassungsgründungen in Deutschland, Großbritannien & Irland, Frankreich, den Niederlanden und Belgien & Luxemburg das dreizehnte Mitglied innerhalb der neu etablierten globalen CLIA-Struktur.

„Ich freue mich sehr, CLIA Spanien als neues Mitglied der CLIA-Familie begrüßen zu dürfen“, sagte Manfredi Lefebvre d’Ovidio in seiner Rede auf dem International Cruise Summit 2013. „Mit der Gründung einer Länderorganisation in Spanien kann die Branche ihre Mitglieder vor Ort besser unterstützen und sicherstellen, dass sie in Europas viertgrößtem Kreuzfahrtmarkt von den globalen CLIA-Programmen profitieren. Im vergangenen Jahr haben 576.000 Spanier eine Kreuzfahrt gebucht und 1,2 Millionen Passagiere mit einem Kreuzfahrtschiff aus einem spanischen Hafen abgelegt. Wir bekräftigen damit unsere Unterstützung und unser Engagement für ein Land, das für unsere Branche stets von entscheidender Bedeutung war und dies in Zukunft ohne Zweifel auch weiterhin sein wird.“

WERBUNG

„Spanien ist eines der beliebtesten Ziele für Kreuzfahrtpassagiere und ein wichtiger, wachsender Markt für die Branche. Wir sind Spanien nachdrücklich verpflichtet und erwarten weiteres Wachstum der Branche, sowohl in Spanien als auch in ganz Europa“, sagte Christine Duffy, Präsidentin & CEO von CLIA Global.

Für Robert Ashdown, Generalsekretär von CLIA Europe, ist der Entschluss, das CLIA-Netzwerk auf Spanien auszudehnen, ein Bekenntnis der Branche zum spanischen Markt: „Durch CLIAs Erweiterung um den spanischen Markt ist unser Netzwerk in Europa heute stärker gefestigt als je zuvor. Trotz der großen Herausforderungen, denen sich die europäische Kreuzfahrtbranche in den vergangenen Jahren stellen musste, haben wir regelmäßig ein Rekordwachstum erzielt. Das integrierte Netzwerk von CLIA Europe hilft uns dabei, in der Branche künftig noch stärker mit einer Stimme zu sprechen, um weiterhin gemeinsam Herausforderungen zu meistern und unsere Branche für zukünftige Erfolge zu rüsten.“

Den Vorsitz von CLIA Spanien übernimmt Belen Wangüemert. Emiliano Gonzalez, Geschäftsführer von MSC Cruises in Spanien, wird stellvertretender Vorsitzender und Alfredo Serrano National Director. Als Teil der vereinheitlichten Struktur von CLIA werden im Vorstand des spanischen Verbands neben den spanischen Kreuzfahrtgesellschaften auch alle wichtigen europäischen und globalen Verbandsmitglieder vertreten sein. Auch der Generalsekretär von CLIA Europe gehört dazu.

Personalien CLIA Spanien

Belen Wangüemert ist Geschäftsführerin Spanien und Frankreich von Royal Caribbean International, Azamara Club Cruises und Celebrity Cruises und hat mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Kreuzfahrtindustrie. Vor ihrem Einstieg bei Royal Caribbean Ende 2005 war sie beim Reiseveranstalter Latitud4 beschäftigt, der in Spanien auf Kreuzfahrten mit verschiedenen Anbietern wie Cunard Line, Silversea, MSC Cruises oder Royal Caribbean spezialisiert ist. Dort leitete sie die Marketingabteilung und wurde später zur stellvertretenden Geschäftsführerin ernannt, bevor sie für Royal Caribbean einen eigenen Unternehmensstandort in Spanien aufbaute. Nach sechs Jahren erfolgreichen Wachstums in Spanien übernahm sie zusätzlich auch die Verantwortung für den französischen Markt.

WERBUNG

Emiliano Gonzalez ist Geschäftsführer von MSC Cruises in Spanien und seit Beginn seiner beruflichen Laufbahn mit dem Tourismussektor verbunden. In den ersten 35 Jahren seiner Karriere war er in diversen Managementpositionen bei fünf unterschiedlichen Reisebüros tätig. 2002 wechselte er dann als Verkaufsleiter zu MSC Cruises in Spanien, wo er 2004 zum Geschäftsführer ernannt wurde. Gonzalez hat einen Abschluss als Touristikdirektor der Offiziellen Tourismusschule von Madrid. Er ist derzeit Mitglied in Spaniens Tourismus Roundtable.

Alfredo Serrano ist seit 2002 in der Kreuzfahrtbranche tätig, wo er als Geschäftsführer von Iberocruceros tätig war, einem Tochterunternehmen der Carnival Gruppe. In seiner elfjährigen Amtszeit hat er das Wachstum des Unternehmens von 20 Millionen auf 200 Millionen Euro Umsatz begleitet und es im spanischen Markt zu einem der Hauptanbieter von Kreuzfahrten entwickelt. Vor seiner Zeit in der Kreuzfahrtbranche hatte Serrano verschiedenen Managementpositionen in unterschiedlichen Unternehmen inne, darunter Honeywell und ASEA Brown Boveri. Serrano ist Wirtschaftsingenieur und hat einen MBA-Abschluss der INSEAD in Fontainebleau, Frankreich.

Hinweis: Dieser Beitrag stammt aus unserem Archiv der Pressemitteilungen der Kreuzfahrt-Anbieter - eine Überprüfung oder Bewertung der Inhalte durch cruisetricks.com findet nicht statt.
WERBUNG