Clia unterstützt „Rickmer Rickmers“ anlässlich des Hamburger Hafengeburtstags

Kreuzfahrtgäste profitieren von höchsten Hygienestandards während ihrer Reise an Bord. Als der Verband der Kreuzfahrtreedereien CLIA (Cruise Lines International Association) kürzlich zu einem Dinner an Bord des Historischen Museumsschiffes einlud, wollte man denselben Standard auch für die geladenen Gäste vorhalten. Der Hersteller Steripower stiftete dazu zwei modernste, kontaktlos arbeitende Handdesinfektionssäulen, um das Infektionsrisiko für die Gäste zu minimieren.

Nach dem einmaligen Einsatz zu der Abendveranstaltung stifteten Steripower und CLIA die Säulen an die Rickmer Rickmers Gastronomie (siehe Foto). Im Eingangsbereich des Hamburger Museums-Windjammers an den St. Pauli-Landungsbrücken steht damit jetzt eine mobile Säule im Kampf gegen Covid-Infektionen.

WERBUNG

„Wir wollen damit mehr Sicherheit für die Besucher und Gäste des historischen Dreimasters schaffen“, sagt Arno Ahrens-Böhm vom Starnberger Hersteller Steripower. Das mittelständische Unternehmen hat das Gerät beim CLIA Germany Dinner 2022 anlässlich der maritimen Weltleitmesse SMM in Hamburg als großzügige Spende übergeben.

„Wir freuen uns sehr über das Engagement von Steripower und wir beweisen erneut den verantwortungsvollen Umgang mit dem Thema Hygiene an Bord“, erklärt Helge Grammerstorf, National Director von CLIA Deutschland, der nationalen Niederlassung des weltgrößten Kreuzfahrtverbandes Cruise Lines International Association. Das Verfahren sei vor allem dort sinnvoll, wo viele Menschen zusammenkommen, die sich vorher nicht mehr die Hände waschen können. „Die großzügige Spende von Steripower kommt auch rechtzeitig zum 833. Hafengeburtstag, vom 16. bis zum 18. September, welcher nach zweijähriger Corona-Pause wieder stattfinden kann, wo wir den Besuchern verschiedenste Kreuzfahrtschiffe präsentieren können“, so Grammerstorf.

Zu den Highlights auf dem weltgrößten maritimen Volksfest gehören zum Beispiel fünf Kreuzfahrtschiffe (AIDAprima, Europa, Frederic Chopin, Mein Schiff 6, Otto Sverdrup), die von hunderttausenden Gästen bestaunt werden können. Viele der „Sehleute“ werden die „Rickmer Rickmers“ besuchen.

Hinweis: Dieser Beitrag stammt aus unserem Archiv der Pressemitteilungen der Kreuzfahrt-Anbieter - eine Überprüfung oder Bewertung der Inhalte durch cruisetricks.com findet nicht statt.
WERBUNG