Costa Crociere kooperiert mit italienischer Musikhochschule – erfolgreiche klassische Konzertreihe an Bord wird fortgesetzt

Costa Crociere und das Santa-Cecilia-Konservatorium in Rom setzen ihre Zusammenarbeit fort. Nach dem großen Erfolg des ersten Musikprojektes an Bord der Costa neoClassica treten die ausgesuchten jungen Talente des prestigeträchtigen Konservatoriums als nächstes an Bord der Costa Pacifica auf. Von Ende Juli bis Ende August präsentieren sie Costa Gästen aus aller Welt Italiens schönste musikalische Werke. Besonders deutsche Gäste können sich freuen: die Costa Pacifica fährt in der Hochsaison ab Kiel regelmäßig zu den Metropolen des Baltikums.

Insgesamt 14 Studenten der Musikhochschule Santa Cecilia werden abwechselnd vier Matineen auf jeder Kreuzfahrt spielen. Das kleine Orchester wird aus einem Dirigenten und 7 weiteren Musikern bestehen. Dazu gehören auch zwei Sänger: eine Sopranistin und ein Tenor. Schwerpunkt der Konzerte sind italienische und internationale Klassik, Barock und Opernstücke.

WERBUNG

Die Matineen des Santa-Cecilia-Konservatoriums ergänzen Costas abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm, das unter anderem Broadway-inspirierte Shows mit hochprofessionellen Darstellern bietet. Außerdem gibt es mitreißende Tanzperformances und Tanzstunden für Gäste, die von ausgebildeten Tänzern geleitet werden.

Hinweis: Dieser Beitrag stammt aus unserem Archiv der Pressemitteilungen der Kreuzfahrt-Anbieter - eine Überprüfung oder Bewertung der Inhalte durch cruisetricks.com findet nicht statt.
WERBUNG