GNV gibt den Start der Buchungen für 2023 bekannt

Das italienische Fährunternehmen Grandi Navi Veloci gibt das Datum der Buchungseröffnung für die Saison 2023 bekannt: Ab dem 24. Oktober 2022 können Fahrten bis zum 30. September 2023 für alle von der Gesellschaft betriebenen Verbindungen gebucht werden. Wer bis zum 7. November 2022 bucht, erhält 40 Prozent Ermäßigung und maximale Flexibilität dank der Möglichkeit einer Anzahlung von zehn Prozent und der kostenfreien Stornierung bis zu sieben Tage vor Abreise.

Für Buchungen zwischen dem 24. Oktober und dem 7. November 2022 gewährt GNV einen Rabatt von 40 Prozent für alle Reisen von Februar bis einschließlich September 2023 auf allen Strecken außer den Balearen. Damit die Kunden ihre Reise mit mehr Flexibilität und Gelassenheit planen können, garantiert GNV die Möglichkeit, die gebuchte Reise bis zu sieben Tage vor dem Abreisedatum gebührenfrei zu stornieren. Auch in der kommenden Saison wird es möglich sein, die Vorverkaufsoption zu wählen. Diese ermöglicht es Reisenden, bei Buchung eines Tickets zunächst nur zehn Prozent des Gesamtbetrags (einschließlich Steuern) zu bezahlen. Der Kaufvorgang wird 30 Tage vor der Reise abgeschlossen, indem die restlichen 90 Prozent des Betrags über ein Reisebüro, das GNV Contact Center oder online auf der Website www.gnv.it bezahlt werden.

WERBUNG

GNV freut sich über die gute Zusammenarbeit mit den Reisebüros, die mit einem Anstieg der Buchungen um 37 Prozent im Vergleich zur Sommersaison 2021 im Jahr 2022 wesentlich zum Erfolg des Unternehmens beigetragen haben. Dadurch haben sie sich als grundlegender Partner bestätigt, mit denen die Fährgesellschaft auch weiterhin Strategien und Synergien für das Marktwachstum plant.

Daher wird 2023 ein neues Buchungssystem eingeführt, das nicht nur eine einfachere und schnellere Abwicklung gewährleistet, sondern auch viele der von den Reisebüros geäußerten Verbesserungswünsche aufgreifen wird. Ziel ist es, die Beziehungen zum B2B-Sektor weiter voranzutreiben.

Programmgestaltung für die Saison 2023

Nach dem Erfolg der vergangenen Saison wird GNV auch 2023 seinen Routenplan fortsetzen und seine starke Präsenz auf dem italienischen Markt ausbauen: Auf Sardinien wird die Gesellschaft mit sechs Abfahrten pro Woche zwischen Civitavecchia und Olbia präsent sein. Außerdem wird das Angebot mit vier Schiffen auf den Routen Genua-Olbia und Genua-Torres und zwei täglichen Abfahrten für beide Linien erweitert. Sizilien wird GNV mit den wichtigsten italienischen Häfen verbinden dank der täglichen Verbindungen zwischen Palermo und Genua/Neapel, der Linien von Civitavecchia nach Palermo und Termini Imerese sowie der Verbindung Neapel-Termini Imerese.

GNV bestätigt auch seine Präsenz in Spanien, auf den Balearen mit vier Schiffen und täglichen Abfahrten ab/bis Barcelona und Valencia nach Menorca, Palma de Mallorca und Ibiza, wodurch tägliche Verbindungen zu allen Inseln gewährleistet werden. In Marokko wird die italienische Gesellschaft mit sechs Linien von und nach Italien, Spanien und Frankreich vertreten sein. Das Unternehmen bietet somit ein komplettes Netz zu allen wichtigen Mittelmeerhäfen mit zwei und drei wöchentlichen Verbindungen Genua-Tanger, Civitavecchia-Tanger, Barcelona-Tanger und Barcelona-Nador, Sète-Tanger und Sète-Nador sowie der im Sommer neu eingeweihten Linie Almeria-Nador.

WERBUNG

GNV investiert zudem weiterhin in die tägliche Verbindung nach Albanien auf der Strecke Bari-Durrës, und auch die Abfahrten von den Häfen Genua, Civitavecchia und Palermo nach Tunis sind für 2023 bestätigt.

Hinweis: Dieser Beitrag stammt aus unserem Archiv der Pressemitteilungen der Kreuzfahrt-Anbieter - eine Überprüfung oder Bewertung der Inhalte durch cruisetricks.com findet nicht statt.
WERBUNG