Grand World Voyage 2014: Erzbischof Desmond Tutu zu Gast auf der MS Amsterdam Vorträge und Fragestunde mit dem Friedensnobelpreisträger

Mit dem Friedensnobelpreisträger Desmond Tutu ist es Holland America Line erneut gelungen, das Kreuzfahrterlebnis durch die Verpflichtung eines hochkarätigen Gastes zu bereichern. Der Friedensnobelpreisträger und ehemalige Erzbischof von Kapstadt wird die Grand World Voyage 2014 der MS Amsterdam vom 28. März bis zum 2. April 2014 auf der Teilstrecke von Durban nach Kapstadt begleiten. Er wird zwei Vorträge halten und den Passagieren anschließend Rede und Antwort stehen, über sein Leben und Wirken.

Desmond Tutu wird den Passagieren an Bord der MS Amsterdam von seiner Rolle als erster schwarzafrikanischer Erzbischof in Kapstadt und seinem Einsatz für Rassengleichheit in der ganzen Welt berichten. Angefangen mit dem Widerstand gegen die Apartheid in Südafrika, hat er sich unermüdlich für Frieden, Gerechtigkeit und Demokratie auf der ganzen Welt eingesetzt und die Desmond Tutu Peace Foundation gegründet. Tutu zählt zu den bekanntesten Menschenrechtlern der Welt, seine Vorträge thematisieren den Kampf für Gleichheit und Freiheit aller unterdrückten Völker. Tutu ist bekannt für seinen unerschütterlichen Optimismus angesichts überwältigender Widrigkeiten und seinen grenzenlosen Glauben an das Gute im Menschen. 2007 trat er der Gruppe The Elders bei, in der erfahrene Weltpolitiker wie Nelson Mandela, Kofi Annan und Jimmy Carter Möglichkeiten diskutieren, Menschenrechte und den Weltfrieden zu unterstützen.

WERBUNG

Die Grand World Voyage 2014 ist sowohl in voller Länge als 113-tägige Kreuzfahrt als auch in Teilstrecken von 20 bis 86 Tagen buchbar. Die Teilstrecke von Hongkong nach Kapstadt vom 3. März bis zum 2. April 2014 kostet beispielsweise ab 4.299 Euro pro Person in der Doppelkabine.

Hinweis: Dieser Beitrag stammt aus unserem Archiv der Pressemitteilungen der Kreuzfahrt-Anbieter - eine Überprüfung oder Bewertung der Inhalte durch cruisetricks.com findet nicht statt.
WERBUNG