Havila Capella: Taufe in Fosnavag

Am Dienstag wurde das Küstenkreuzfahrtschiff Havila Capella von Taufpatin Hege Sævik Rabben vor dem Hauptsitz von Havila Voyages am Mjølstadneset in Fosnavåg, Norwegen, getauft.

Knapp ein Jahr nach der Indienststellung des Schiffes auf der historischen Küstenroute zwischen Bergen und Kirkenes wurde die Havila Capella nun offiziell in Fosnavåg getauft. Taufpatin ist Hege Sævik Rabben, Vorstandsmitglied von Havila Voyages, die das Schiff im sauberen Wasser von Geiranger taufte.

WERBUNG

„Es ist eine große Ehre, Taufpatin eines so großen Schiffes zu sein, besonders hier in Fosnavåg, wo das Schiff registriert ist und die Reederei ihren Hauptsitz hat“, freut sich Sævik Rabben.

„Sowohl für die Havila Capella als auch für die Reederei war es ein schwieriger Start für den Betrieb auf der Küstenroute, aber wir blicken optimistisch in die Zukunft.“

Ein Leitstern

Sterne waren der Ausgangspunkt, als die neuen Schiffe von Havila Voyages benannt werden sollten. Alles begann, als der Vorsitzende und Hauptaktionär Per Sævik einen Namenswettbewerb für seine acht Enkelkinder ausschrieb. Die Vorgabe war, dass die Namen Havila und ein Stern lauten sollten.

„Die Namen aller vier unserer Schiffe sind Leitsterne. Im Laufe der Geschichte wurden Capella, Castor, Polaris und Pollux für die Navigation auf See und als Wegweiser für die Seeleute verwendet“, erklärt Sævik. „Dies ist ein stolzer Tag für uns und als Seemann ist es schön, Havila Capella endlich getauft zu wissen.“

WERBUNG

Havila Capella ist das umweltfreundlichste Schiff auf der Küstenroute mit seinem Hybridbetrieb mit Flüssigerdgas (LNG) und dem weltweit größten Batteriepaket auf einem Passagierschiff. Anfang dieses Jahres wurde die Havila Capella auf der Nor-Shipping-Messe in der Nähe von Oslo mit dem „Next Generation Ship Award“ ausgezeichnet.

„Die Eigenschaften der Havila Capella machen sie zu einem Leitstern entlang der Küste, wie auch ihre Schwesterschiffe. Wir haben das Weltnaturerbe im Geirangerfjord bereits vier Jahre vor Inkrafttreten der behördlichen Auflagen emissionsfrei befahren und verfügen über Schiffe, die für die künftigen Anforderungen und Möglichkeiten einer völlig emissionsfreien Fahrt gebaut wurden. Es ist daher mehr als passend, dass Havila Capella nach einem Leitstern benannt ist“, sagt Geschäftsführer Bent Martini.

Trotz des leicht bewölkten Wetters war die Taufe der Havila Capella in Mjølstadneset ein Erfolg.

„Es ist schön zu sehen, dass uns die Bevölkerung hier in Fosnavåg zu schätzen weiß und dass viele Einheimische an dieser Feier teilgenommen haben“, freut sich Martini. „Ich bin auch stolz auf unsere wunderbaren Mitarbeitenden, die alle hart gearbeitet haben, um ein so erfolgreiches Fest zu ermöglichen“, sagt er abschließend.

Hinweis: Dieser Beitrag stammt aus unserem Archiv der Pressemitteilungen der Kreuzfahrt-Anbieter - eine Überprüfung oder Bewertung der Inhalte durch cruisetricks.com findet nicht statt.
WERBUNG