Holland America Line verkauft Prinsendam an Phoenix Reisen – Übergabe am 1. Juli 2019

Holland America Line verkauft die Prinsendam an den deutschen Kreuzfahrtveranstalter Phoenix Reisen. Der 37.983 BRZ Liner mit einer Kapazität für 835 Passagiere wird zum 1. Juli 2019 an den neuen Eigentümer übergeben. Bis dahin chartered Holland America Line die Prinsendam zurück, um die geplanten Kreuzfahrten durchzuführen. Die Routen werden nach und nach in den Routenplan von der Rotterdam, der Volendam und der Veendam eingebaut. Kunden und Veranstaltungspartner werden frühzeitig über die Veränderungen informiert.

Die Prinsendam wurde 1988 als Royal Viking Sun für Royal Viking Line gebaut. Von 1994 bis 1998 gehörte sie zur Cunard Flotte und wurde 1999 von Seabourn Cruise Line unter dem Namen Seabourn Sun übernommen. Seit 2002 gehörte sie als Prinsendam zur Flotte von Holland America Line.

WERBUNG

„Für viele unserer langjährigen Passagiere und Mitarbeiter war die Prinsendam immer ein besonderes Schiff,“ sagt Orlando Ashford, Präsident von Holland America Line. „Für unsere weitere Flottenentwicklung und Routenplanung sind jedoch in Innovationen und Neuheiten geplant, die unsere Kunden zu Recht von uns erwarten. Diese Erwartungen wollen wir wenn möglich noch übertreffen. Die besonderen Routen der Prinsendam werden von unseren anderen kleineren Schiffen übernommen.“

Der deutsche Veranstalter Phoenix Reisen betreibt eine eigene Kreuzfahrtflotte und ist seit 1988 als Kreuzfahrtanbieter unter eigenem Namen aktiv. Zur Flotte gehören heute die MS Amadea, MS Artania, MS Albatros und MS Deutschland sowie etwa 50 Flusskreuzfahrtschiffe.

Weitere Informationen zu Holland America Line unter www.hollandamerica.com

Hinweis: Dieser Beitrag stammt aus unserem Archiv der Pressemitteilungen der Kreuzfahrt-Anbieter - eine Überprüfung oder Bewertung der Inhalte durch cruisetricks.com findet nicht statt.
WERBUNG