Port of Kiel begrüßt diese Woche gleich drei Erstanläufe internationaler Reedereien

Die „Norwegian Getaway“ machte am Montag den Auftakt – am Donnerstag folgen „Britannia“ und „Rotterdam“.

Der PORT OF KIEL freut sich auf eine spannende Kreuzfahrtwoche und eine Premiere: Gleich drei Kreuzfahrtschiffe internationaler Reedereien laufen diese Woche zum ersten Mal in Kiel ein. Am Montagmorgen machte die „Norwegian Getaway“ den Anfang und brachte 1.500 internationale Gäste in die Landeshauptstadt.

WERBUNG

„Norwegian Getaway“

In den Wintermonaten fährt sie ab Miami in die westliche Karibik und im Sommer ist sie auch mal in der Ostsee anzutreffen – nun ist sie in Kiel: Die „Norwegian Getaway“ hat am Montagmorgen erstmals am Ostseekai festgemacht. Mehr als 1.500 internationale Gäste freuen sich auf einen Tag in Schleswig-Holstein: von Tagesausflügen nach Lübeck, Ostholstein und Hamburg bis zur Bierverkostung in Flensburg. Auch viele Crewmitglieder nutzen den Tag um die Kieler Innenstadt zu besuchen. Neben den vornehmlich US-amerikanischen Passagieren sind auch Gäste aus Kanada, Mexiko oder Brasilien mit an Bord. Die „Norwegian Getaway“ kommt aus Warnemünde und fährt am Montagabend weiter nach Kopenhagen. Am Donnerstag folgen dann die „Britannia“ von P&O Cruises und die „Rotterdam“ der Holland America Line. Beide Schiffe sind wie die „Norwegian Getaway“ Transitanläufe und das erste Mal in Kiel.

Internationalität in Kiel

Der PORT OF KIEL wird als Hafen auch für internationale Kreuzfahrtgäste immer beliebter. Mit einer attraktiven Innenstadtlage und vielfachen Ausflugsmöglichkeiten in Schleswig-Holstein und Hamburg bietet der PORT OF KIEL eine interessante Mischung für Touristen aus Übersee. In dieser Saison werden im Hafen Gäste aus über 40 Nationen erwartet.

Hinweis: Dieser Beitrag stammt aus unserem Archiv der Pressemitteilungen der Kreuzfahrt-Anbieter - eine Überprüfung oder Bewertung der Inhalte durch cruisetricks.com findet nicht statt.
WERBUNG