Unterstützung für den Stad Schiffstunnel

Havila Kystruten hat seine Unterstützung für das Projekt des Stad Schiffstunnels angeboten, der die Sicherheit auf See verbessern soll und einzigartige Reiseerlebnisse rund um Stadland eröffnen wird.

Am Freitag, den 9. September, fand an Bord der Havila Castor, die zum ersten Mal in den wunderschönen Hjørundfjord einfuhr, die Stad-Schiffstunnelkonferenz statt. Die Konferenz wurde von der Lenkungsgruppe für die Entwicklungsarbeit rund um den Stad Schiffstunnel und den Wachstumsunternehmen in den drei Gemeinden Stad, Kinn und Vanylven organisiert.

WERBUNG

Ziel der Konferenz war es, sich auf die Möglichkeiten zu konzentrieren, die der Schiffstunnel für die Verlagerung des Personen- und Güterverkehrs auf den Seeweg bietet und so die Sicherheit, Regelmäßigkeit und Pünktlichkeit verbessert. Für die Konferenz wurden mehrere Redner eingeladen, die über die umweltfreundliche Schifffahrt, die Schnellbootverbindung Ålesund-Bergen, die Wertschöpfung in der Fischerei-Industrie und auch darüber sprachen, wie der Stader Schiffstunnel und das Stadland zu einem internationalen Tourismusmagneten werden können.

TV-Moderator und Wetterexperte Eli Kari Gjengedal führte die Teilnehmer durch das Programm, an dem Redner und Mitglieder der Regierung, der Provinzgemeinden, der Küstenverwaltung, sowie unter anderem Vertreter von MaritimeCleanTech, Mowi, Norled, FjordTours, Norsk Reiseliv, NHO Vestland, Havila Kystruten teilnahmen.

Die Konferenz wurde am frühen Morgen auf der Havila Castor eröffnet, die in den Moldefjord nach Eide fuhr, wo sich der geplante Stad Schiffstunnel befinden wird. Die Veranstaltung endete nach einem ereignisreichen Tag mit einem gemeinsamen Abendessen an Bord der Havila Castor, vor der Abfahrt in Ålesund am Freitagabend.

Stader Schiffstunnel ein positiver Schritt

Havila Kystruten steht dem Bau des Stad Schiffstunnels, der eine Alternative zur Umfahrung von Stad schaffen wird, positiv gegenüber.

WERBUNG

„Der Stad Schiffstunnel wird die Sicherheit des Seeverkehrs rund um Stadland erhöhen, das zu den wetterexponiertesten Gebieten entlang der Küstenroute gehört, die wir jeden Tag befahren“, sagt Bent Martini, CEO von Havila Kystruten.

„Gleichzeitig glauben wir, dass die Fahrt durch den Stad Schiffstunnel ein weltweit einzigartiges touristisches Erlebnis sein wird, denn natürlich werden wir völlig emissionsfrei mit reinem Batteriestrom fahren, wenn wir durch den Tunnel fahren.“

Das Meer vor Stad wird Stadhavet genannt und ist an 90 bis 110 Tagen im Jahr ein Gewässer mit anspruchsvollen Wellenbedingungen für die Schifffahrt. Hoher Seegang mit Wellenreflexionen vom Land aus machen die Manövrierbedingungen schwierig. Stadhavet ist als einer der wetterbeständigsten Orte an der norwegischen Küste bekannt.

In erster Linie eine Maßnahme der maritimen Sicherheit

Die norwegische Küstenverwaltung ist für die gesamte digitale und physische Infrastruktur entlang der norwegischen Küste zuständig, die nach der kanadischen Küste die zweitlängste der Welt ist. Sie ist auch der Projekteigner für den Stader Schiffstunnel.

„Wir setzen uns dafür ein, dass die norwegische Küste die sicherste und sauberste der Welt ist. Projekte wie der Stad Schiffstunnel sind wichtige Maßnahmen, um unsere Ziele zu erreichen. Der Treibstoffverbrauch steigt auf hoher See erheblich an, und durch die Fahrt im Brackwasser im Schiffstunnel werden wir den Verbrauch des Schiffsverkehrs in diesem Gebiet reduzieren“, sagt Küstendirektor Einar Vik Arset.

„Der Stad Schiffstunnel ist in erster Linie eine Sicherheitsmaßnahme für den Seeverkehr, die meiner Meinung nach auch ein Erlebnis sein wird, das für sich steht.“

„Könnte das Nordkap Westnorwegens werden“

Per Sævik, Vorstandsvorsitzender von Havila Kystruten, ist der Meinung, dass die Marktbedeutung des Stad Schiffstunnels gar nicht hoch genug eingeschätzt werden kann und dass die positiven Auswirkungen für die Tourismusbranche und die örtliche Gemeinde weitreichend sein werden.

„Der Tunnel, das Selja-Kloster und der Stadtplatået könnten meiner Meinung nach das Nordkap von Westnorwegen werden. Wenn wir es gut machen, haben wir eine einzigartige Chance. Was den Markt betrifft, kann der Stad Schiffstunnel in seiner Bedeutung kaum hoch genug eingeschätzt werden“, schließt Sævik.

Hinweis: Dieser Beitrag stammt aus unserem Archiv der Pressemitteilungen der Kreuzfahrt-Anbieter - eine Überprüfung oder Bewertung der Inhalte durch cruisetricks.com findet nicht statt.
WERBUNG