Flusskreuzfahrtverband IG RiverCruise begrüßt Aussetzung des Schleusenstreiks

Der Branchenverband der europäischen Flusskreuzfahrtreedereien, IG RiverCruise, hat die Aussetzung des Streiks an den deutschen Schleusen ausdrücklich begrüßt. „Wir sind froh, dass die Konfliktparteien nun endlich zur Vernunft zurückkehren und den Konflikt am Verhandlungstisch lösen wollen, wie wir dies seit langem fordern“, sagt Helge Grammerstorf, Geschäftsführer des Verbandes. „Es ist inakzeptabel, dass ein Arbeitskampf ausschließlich zu … » weiterlesen

Verband der europäischen Flusskreuzfahrtreedereien: Schleusenstreik ist unverhältnismäßig!

Seit sieben Wochen leidet die Flusskreuzfahrt in Deutschland unter einem Streik der Mitarbeiter der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung (WSV) des Bundes. Kern der Auseinandersetzung scheint allein die Form – nicht der Inhalt – der Arbeitsplatzsicherung in Folge der Strukturreform der WSV zu sein. Eine Entwicklung in die eine oder andere Richtung ist derzeit nicht absehbar. Stattdessen … » weiterlesen

Kein Verständnis für WSV-Streik – Flusskreuzfahrtreedereien fordern störungsfreien Schiffsverkehr auf deutschen Flüssen

Der dreiwöchige Arbeitskampf der Beschäftigten der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes hat bei der Binnenschifffahrt und insbesondere den Flusskreuzfahrtunternehmen noch nicht absehbare wirtschaftliche Schäden verursacht. Für tausende Passagiere mussten die Reedereien und Reiseveranstalter kurzfristig und mit hohem Aufwand Ersatzprogramme organisieren, Busse und Flugzeuge chartern, Hotels anmieten und Logistikketten verändern. Einzelne Reisen mussten abgebrochen und die … » weiterlesen

Streik in der Wasser- und Schifffahrts-verwaltung führt Unbeteiligte an den Rand des Erträglichen

Seit fast zwei Jahren wird in Deutschland im Bereich der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes über eine Neuordnung diskutiert. Nachdem sich der Bund als Arbeitgeber und die Gewerkschaft ver.di nicht über geeignete Zusicherungen einigen konnten, um die Auswirkungen der Neuordnung für die Mitarbeiter der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung einvernehmlich zu regeln, hat die Gewerkschaft ver.di es … » weiterlesen

Zuversicht in der Flusskreuzfahrtbranche

Trotz eines schwierigen Starts in die Saison 2012 blickt die Flusskreuzfahrtbranche optimistisch in die Zukunft Der Jahresanfang bereitete der gesamten Kreuzfahrt-industrie einen schweren Start. Das Unglück der Costa Concordia vor der Insel Gilio warf seine Schatten nicht nur auf die Hochseekreuzfahrt, sondern auch auf den Flusskreuzfahrtbereich. Ein Übriges tragen die Anfang des Jahres in Kraft … » weiterlesen